Herzlich willkommen auf der Homepage der Jungen Union in der Region Trier!

Wir sind über 600 junge Leute zwischen 14 und 35, die zur Schule gehen, studieren, einer Ausbildung nachgehen oder bereits fest im Berufsleben stehen und sich für Politik und Zeitgeschehen von kommunal bis international interessieren. Als Vereinigung der Christlich Demokratischen Union (CDU) Deutschlands sind wir besonders an christdemokratischer Politik interessiert. Doch nicht nur Politik spielt bei uns eine Rolle, sondern auch Gemeinschaft und der Spaß, den eine solche mit sich bringt. Unsere Mitglieder sind es, die unsere Arbeit und unseren Verband prägen, gestalten und immer wieder neu erfinden. So treffen wir uns auch gerne zu Stammtischen oder veranstalten Sportveranstaltungen für einen guten Zweck.
Interessierte sind bei uns jederzeit herzlich eingeladen an unseren Veranstaltungen teilzunehmen und sich natürlich aktiv einzubringen. Auf unserer Homepage findet ihr Infomationen, Termine und Papiere unseres Verbandes.

In diesem Sinne wünsche Ich euch viel Spaß beim "Stöbern" auf unserer Seite und freue mich natürlich über eure Kontaktanfragen!

Euer Daniel Schartz (Bezirksvorsitzender)

  • Junge Union fordert personelle Verjüngung

    Die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz fordert eine personelle Verjüngung der CDU Rheinland-Pfalz bei der Landtagswahl 2021. „Wir fordern von der CDU Rheinland-Pfalz eine Selbstverpflichtung für die kommende Landtagswahl, dass entweder die A-Kandidaten oder die B-Kandidaten nicht älter als 40 Jahre sein sollen“, so der JU Landesvorsitzende Jens Münster. Der Landestag (...weiterlesen)

    Der Beitrag Junge Union mahnt zur Einhaltung der Schuldenbremse im Bund

    Vorstoß des Kandidaten für den SPD-Vorsitz Karl Lauterbach Den Vorstoß des SPD Politikers Karl Lauterbach für Klimaschutz und Bildung neue Schulden aufzunehmen lehnt die Junge Union (JU) Rheinland-Pfalz ab. Die Schuldenbremse und die damit verbundene Haushaltsdisziplin sind gerade bei schwächelnder Konjunktur und somit sinkenden Einnahmen unverzichtbare Mittel, um auch kommenden (...weiterlesen)...

  • Klimapolitik: Lebenswirklichkeit auf dem Land beachten

    Bundesweit wird über die Einführung einer CO2-Steuer zur Erreichung der Klimaziele und der Senkung von Emission diskutiert. Während die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sich gegen eine solche ausspricht, finden sich nun auch Stimmen in der CDU wieder, die für dieses Instrument plädieren. Dabei muss die Lebenswirklichkeit im ländlichen Raum beachtet werden. (...weiterlesen)

    Der ...